„Weihnachtsbeleuchtung“ heißt in Serbien “Neujahrsbeleuchtung” (novogodišnja rasveta).  Und auch die Motive sind anders.

In Niš im Süden von Serbien findet man auch „innovative” Figuren wie diese Libelle. Elf Millionen Dinar (ca. 92.000 Euro) hat der neue Schmuck gekostet.

Eine Investition, auf die man aufpassen mus!  Ein ebenfalls serbisches Internetportal, meldet nämlich, dass im us-amerikanischen Seattle ein dreistes Eichhörnchen 150 Glühbirnen aus dortigen Weihnachtsbeleuchtungen gestohlen hätte.

Man stelle sich das vor: Eichhörnchen im Kampf um Glühbirne mit Leuchtlibelle!

Wenn dann noch Godzilla dazu kommt ….