In memoriam Ljubiša Letić

Jugoslawien: Während des Zweiten Weltkriegs gespalten Das Verhältnis zwischen Deutschland und Jugoslawien war, so die allgemeine Wahrnehmung, relativ entspannt. Viele Jugoslawen arbeiteten in Deutschland. Viele Deutsche machten dort Urlaub. Man kannte sich also, zumindest ein bißchen und gegenseitige Begegnungen gab es regelmäßig. Wenn man genau hinsieht war das Verhältnis jedoch nicht so einfach. Ein Grund... Weiterlesen →

Online-Workshop: Corona verändert auch in den Westbalkan-Staaten das Recht

Welche Auswirkungen hat der Coronavirus auf das Recht der verschiedenen Nachfolgestaaten Jugoslawiens? Dieses Thema diskutierten am 10. April eine Gruppe von Deutsch sprechenden ehemaligen Teilnehmern (Alumni) von Maßnahmen der Deutschen Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. (IRZ). Für den derzeit erforderlichen Abstand war gesorgt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer saßen nämlich vor ihren Computern in –... Weiterlesen →

Rauchverbot für Ex-Jugos und richtige Ausländer (sehr) unterschiedlich erklärt

Unterschiedlichen Zielgruppen muss man dieselbe Information unterschiedlich mitteilen. "Orientierung am Empfängerhorizont" heißt das in Fachkreisen. Deshalb gibt sich die Beherbergungsbranche in Montenegro viele Mühe um englischsprachigen Gästen das Rauchverbot in Hotelzimmern höflich und mit Argumenten zu erklären: Während man "einheimischen" Gästen (also auch solchen aus den Nachbarstaaten) relativ kurzangebunden - und ohne Hinweis auf die... Weiterlesen →

Auf Schalke in bosnischen Pantoffeln?

Schalke  hat es trotz deutlicher besserer Leistung nicht geschafft, im Revierderby den Dortmunder BVB zu schlagen und musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Frust pur für die Gelsenkirchener! Das ist eigentlich ein Anlass, einem Schalke-Fan etwas Gutes zu tun! Wie wäre es beispielsweise mit einem paar hübscher Hauspantoffeln mit dem Embleme des  geliebten Vereins... Weiterlesen →

Rechtsstaat „links und rechts der Donau“ in Ulm analysiert

(Beitragsbild von Verena Müller, Fotografie) Recht als „große Baustelle“ in Ex-YU Eine der Aufgaben, die von den meisten der ehemaligen jugoslawischen Staaten (immer noch) zu lösen ist, ist der Umbau des Rechtssystems, nicht nur im „geschriebenen Recht“ sondern auch im praktischen Bereich, weil nur so der Rechtsstaat beim Bürger „ankommt“. Ulmer Konferenz zum Rechtsstaat „links... Weiterlesen →

Ex-YU Recht im Wandel: Eine vorläufige Bestandsaufnahme

Die Länder des ehemaligen Jugoslawiens sind (immer noch) im Umbruch. Zum Weg hin zur Demokratie und in die Europäische Union gehört auch die Transformation  des  Rechts. Diese ist ein langfristiger Prozess, der nicht frei von Irrwegen ist. Deshalb lohnt es, ab und an eine Pause einzulegen, zurückzuschauen und das Erreichte kritisch zu analysieren. Dies war... Weiterlesen →

Im Handball hat es nicht geklappt, aber serbische Bienen sind Weltmeister

Quelle des Beitragsbildes: Wikicommon, Autor: Sputniktilt Bei der Handballweltmeisterschaft ist Serbien vorzeitig ausgeschieden. In einem anderen Bereich ist man jedoch Weltmeister: Kein Land der Welt besitzt nämlich (umgerechnet auf pro Kopf der Bevölkerung) so viele Bienenstöcke. Insgesamt sind es 1,1 Millionen, das macht einen Bienenstock auf 5,9 Einwohner. Deshalb kann man jährlich auch 2000 Tonnen... Weiterlesen →

Rechtsevolution statt -revolution

Umbau des Rechtssystem von Experimenten begleitet In allen Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens findet derzeit noch der Umbau des Rechtssystems vom Sozialismus hin zur Demokratie statt. Oft fehlt dabei allerdings ein Konzept. So kommt es, dass die sogenannte Rechtstransformation auch zu wenig erfolgversprechenden Experimenten genutzt wird. Dies belastet die juristischen Praktiker, die sich in neue, für... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑