Auch Ex-YU-Liebe geht durch den Magen

Liebe geht durch den Magen, sagt man. Das ist auch bezüglich des "ehemaligen Staates" nicht anders. Neben der Musik sind es vermutlich die Lebensmittel, die heute  noch dafür sorgen, dass vieles im Alltagsleben der ehemaligen Jugoslawen, ob sie jetzt dort leben, oder im Ausland, sich ähnelt. Argeta, Vegeta, Kokta, Životinsko carstvo, Euro Creme, Podravaka, CeDeVita... Weiterlesen →

(Ex)Jugoslawien ist (fast) überall

(Ex)Jugoslawien ist (fast) überall, zumindest in der Nähe deutscher Großstadtbahn- und Busbahnhöfe: Busse, die von dort kommen oder dorthin fahren, Shops und Imbisse. In Frankfurt am Main etwa wirbt ein Geschäft damit, dass man als einziges weit und breit die neueste CD der serbischen Sängerin Ceca im Angebot habe. Und wenige Meter weiter schmecken die... Weiterlesen →

Von Desssau nach Podgorica: Bauhaus als Exportartikel

Über die Eröffnung des Bauhausmuseums in Dessau im September 2019 wurde bundesweit in den Medien berichtet. In der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica wurde jedoch schon vorher an das hundertjährige Jubiläum des Bauhauses erinnert. Dort lädt nämlich auf dem zentralen Platz, dem Platz der Unabhängigkeit, ein großes Plakat zu einer Ausstellung, die von der deutschen Botschaft unterstützt... Weiterlesen →

Ein unverständliches Schild dechiffriert

Eine Tafel mit einer Inschrift in einer unbekannten Sprache. Wo mag sich diese befinden ? Was mag darauf stehen? Selbst mit viel Mühe kann man kaum etwas entziffern. "Kral Parkin" könnte möglicherweise "Königspark" heißen und hinter "Sentybar 2013-Cü Il" könnte sich „September 2013" verbergen. Der Rest erscheint aber ohne Kenntnis der Sprache, in der das... Weiterlesen →

Ein Stern für die Ewigkeit

Zugegeben: Heute, fast drei Jahrzehnte nach dem Ende des Sozialismus, findet man auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens den roten fünfzackigen Stern nur noch selten. Und wenn doch, dann befindet ser sich meist auf grünem Grund auf dem Etikett der Bierflaschen einer internationalen Brauereien. Ab und an verziert er jedoch noch in seiner ursprünglichen Form... Weiterlesen →

Schmucke Lädchen und die Frage nach den Schmuckläden

Andere Länder geben einem meist einige Rätsel auf.  Eines, das wir bezüglich der Nachfolgestaaten Jugoslawiens immer nich nicht lösen konnten, ist  dasjenige der vielen Schmuckläden. Vor allem in den südlichen Republiken stossen wir ständig auf Schmuckläden, die eigentlich allen betriebswirtschaftlichen Gesetzen zu widersprechen scheinen. Ob in der Baščaršijia in Sarajevo oder im historischen Laden- und... Weiterlesen →

Richtig „Abhängen“ im Urlaub!

Noch ist die Urlaubssaison noch nicht zu Ende. Deshalb haben Sie an der kroatischen und montenegrinischen Küste noch genug Gelegenheit um einmal so richtig abzuhängen. An einigen Plätzen können Sie das sogar wörtlich nehmen:

Utopie und Wirklichkeit: Der „neue“ Bahnhof in Skopje

Dies ist die Fortsetzung der Beiträge "Skopje: Versteckte Erinnerung an die größte Naturkastrophe, die Jugoslawien traf" und "Skopje: Ein utopischer städtebaulicher Phoenix versucht zu fliegen" zum Erdbeben in Skopje 1963 und dem anschließenden Wiederaufbau. An das verherrende Erdbeben in Skopje im Jahr 1963 erinnert auch heute noch weithin sichtbar das frühere Bahnhofsgebäude. Dieses beherbergt nämlich... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑