Wenn unsere Brüder kommen, meiden wir den Balkon

Ende April besuchte eine Delegation des Russischen Föderationsparlaments unter Leitung der Parlamentssprecherin Valentina Matviyenko u.a. Banja Luka. Per Mail erreicht uns der Scan einer Benachrichtigung des Innenminsteriums der Republika Srpska aus diesem Anlass. Darin ist zu lesen: Geehrte Mieter und Nutzer dieses Objekts, am 24.4. 2018 hält sich eine hohe Delegation der Russischen Föderation zu... Weiterlesen →

Doppeltes Ostern, doppelter Dom

Haben Sie letzte Woche schön Ostern gefeiert? Wenn nicht, dann können Sie es heute nachholen. Heute ist nämlich orthodoxes Ostern. Hierzu gratulieren wir allen, die es feiern. Ein passendes Bild dafür haben wir auch gefunden, in einer Buchhandlung in Belgrad: Dieses hübsche Modell einer orthodoxen Kirche (genauer: des Doms des Heiligen Sava), das dem Original... Weiterlesen →

Vom Durchgangs- zum Discounterland: Serbien und Deutschland rücken näher einander

Deutschland ist erstmals der größte Handelspartner Serbiens. Auf serbischer Seite ist man besonders stolz darauf, dass auch der Export im Lande produzierter hochwertiger Produkte nach Deutschland gewachsen ist. Diese sind nicht selten Erzeugnisse Niederlassungen deutscher Firmen, die in Serbien produzieren. U.a. stellt Siemens in Subotica Rotorblätter für Windkraftparks her. Angeblich stammt jeder dritte Rotorflügel der... Weiterlesen →

Wenn angehende Staatsanwälte und Justizstatistiken lügen: Schwierige Justizreform in Mazedonien

Eines der wichtigsten Projekte der neuen mazedonischen Regierung ist die Reform der Justiz. Dass es dabei nicht nur um Organisatorisches und Gesetzesänderungen geht, zeigt eine Meldung aus dem Dezember 2017 auf der Webseite der Akademie für die Richter und Staatsanwälte. Dort wird nämlich bekannt gegeben, dass eine zuvor erfolgte Ausschreibung für die Aufnahme von 60... Weiterlesen →

Put your guns in the ground in Montenegro

Das Problem Das Ende der gewalttätigen Konflikte auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens ist beinahe zwei Jahrzehnte her. Dennoch sind Handfeuerwaffen und anderes Kriegsgerät nach wie vor ein großes Problem. Illegaler Waffenbesitz war aber schon vor Ausbruch der Konflikte der Neunzigerjahre keine absolute Seltenheit. Wer Vorfahren hat, die sich gegen die Osmanen erhoben, oder als... Weiterlesen →

„Schnäppchen“ für Jugo-Nostalgiker

Jugoslawien-Nostalgiker können derzeit ein besonderes Erinnerungsstück des früheren Staats erwerben. Die Rede ist vom Gebäude der ehemaligen jugoslawischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland, das sich – erinnern Sie sich noch?- aus historischen Gründen in Bonn befindet. Etwas Geld muss man dafür allerdings in die Hand nehmen. Die Rede ist von 2,7 Millionen Euro. Und das... Weiterlesen →

Des einen Leid, des anderen Freud: Deutsche Diesel-PKW für Kroatien?

Besitzer von Diesel-Fahrzeugen in Deutschland sind derzeit nicht gerade glücklich. Da dachten sie, ein umweltfreundliches Fahrzeug erworben zu haben – und dann haben sie für teueres Geld eine Dreckschleuder erstanden, um dessen Zulassung zum Straßenverkehr sie fürchten müssen. Ärgerlich auch, dass der Wiederverkaufswert von Diesel-Fahrzeugen drastisch gesunken ist. Eine der Lehren der Finanzwissenschaften besagt, dass... Weiterlesen →

Skopje: Für immer 5:17 morgens

Das Bild dieser Uhr ist nicht nur eine Momentaufnahme. Auch wer sie Stunden später fotografiert, wird noch dasselbe Bild bekommen. Seit 1963, als ein Erdbeben Skopije traf und die Uhr am Bahnhofsgebäude zum Stillstand brachte. Auf der Homepage der deutschen Botschaft in Mazedonien heißt es dazu: 1963. 26 Juli, 5 Uhr 17. Das sind das... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑