Tote werden zur Touristenattraktion

Krieg sollte nicht vergessen werden. Und es ist gut, wenn wieder Touristen dorthin kommen, wo Krieg herrschte. Manchmal ergibt beides zusammen jedoch eine merkwürdige Kombination. So etwa, wenn Orte, an denen Menschen gestorben sind, sogar solche, an denen unvorstellbare Massenmorde geschahen, zur Einkommensquelle für Überlebende werden.Und wenn die  "immer noch nicht abschließende Anzahl der Opfer"... Weiterlesen →

When The Demo Is Over (Podgorica, im Frühjahr 2019)

Nach wie vor wird in Podgorica jedes Wochende demonstriert. Während der Woche muss man genau hinsehen, um Spuren dieser Demonstrationen zu sehen. Sie finden sich als Grafitti an den Wänden, in Form teilweise abgerissener Plakate an Schaltkästen und abgelegt im Park. Hier ist einen Auswahl: Was politisch Folge der Demonstrationen sein wird, bleibt abzuwarten.

Die Kneipe zu den schlauen Sprüchen

Simon and Carfunkel singen davon, dass die Worte der Propheten auf den Wänden der U-Bahn geschreiben stehen. Sarajevo hat keine U-Bahn, aber dennoch einige ziemlich kluge Sprüche an der einen oder anderen Wand. Hier finden Sie sich als (offensichtlich erfolgreicher) Aufmerksamkeitserreger an der Außenwand einer Kneipe mit adeligem Namen ("von Habsburg", in Sarajevo kann man... Weiterlesen →

Murale halten der Erinnerungskultur (in Bosnien und Herzegowina, aber auch darüber hinaus) den Spiegel vor

Die Motive von Muralen (also Street-Art-Bildern) kann man in verschiedene Gruppen einteilen. Häufig finden sich futuristische Motive. Außerdem spielt natürlich die Gegenwart eine große Rolle. Erinnerungen an die Vergangenheit sind demgegenüber eher in anderen Kunstgattungen zu Hause. Mural, das an die Vergangenheit erinnert Seit Herbst letzten Jahres findet sich in Sarajevo am Ortsausgang  in Richtung... Weiterlesen →

Kommt der politische Frühling auf den Westbalkan?

Beitragsbild: "Freiheit statt Angst": Mit solchen Slogans begannen die Proteste in Nordmazedonien. Heute ist der Premier, gegen den damals demonstriert wurde, abgelöst und er hat in Ungarn Asyl beantragt und erhalten, um einer Strafverfolgung in seiner Heimat zu entgehen. Der jahrzehntelande Namensstreit zwischen Griechenland und dem Land, das nun als Ergebnis der gefundenen Lösung „Republik... Weiterlesen →

EU und UN als negative Vorzeichen

Die UN, aber auch die EU, haben aus Sicht der Einwohner von Sarajevo während der Belagerung der Stadt nicht eben die beste Figur gemacht. Daran erinnert auch heute noch die Außenfassade eines Jazzclubs in Sarajavo, der die  beiden Abkürzungen UN und EU in andere Zusammenhänge rückt und sie so zum Teil eines negativen Statements über... Weiterlesen →

Ist der bosnische Freund ein deutscher oder ein persischer Auswanderer? – Lehnwörter in den verschiedenen Varianten des Serbokroatischen

Mit einer Ausschreibung mit dem Titel „Ausgewanderte Wörter“ suchten der Deutsche Sprachrat, die Gesellschaft für deutsche Sprache und das Goethe-Institut vor einigen Jahren deutsche Wörter, die Eingang in andere Sprachen gefunden haben Das Ergebnis wurde in einem von der inzwischen verstorbenen ehemaligen Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts herausgegebenen, 2007 im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen Bändchen vorgestellt. Unter... Weiterlesen →

Keine Rente, aber dafür Einkaufsvorteile im Konsumtempel

Neulich im einem relativ neuen und ziemlich luxuriösen Einkaufszentrum in Sarajevo: Fanden wir ein besonders interessantes Sonderangebot: Für Rentner gab es gewisse Produkte auf 24 Raten. Aber nicht etwa für Treppenlifte oder ähnliches, sondern: für eine Sony PlayStation! Das Ganze wird den meisten Rentnern in Bosnien vermutlich reichlich egal sein, da ihre Rente häufig zu... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑