Von Jugoslawien zur „Region“und über den „gemeinsamen Staat“ zurück nach Jugoslawien

Jugoslawien gibt es nicht mehr. Was aber in einer solchen Situation,  wenn man eine schöne und informative Reliefkarte des Landes besitzt, deren Aussagekraft über die Geografie durch die politischen Veränderungen ja nicht leidet? Zum Wegwerfen ist sie zu schade, aber mit der Aufschrift „Jugoslavija“ konnte man sie offensichtlich auch nicht weiter verwenden. Institut findet pragmatische... Weiterlesen →

Podgorica: Stadt der 1000 Fahnen

Am 21. Mai war in Montenegro Unabhängigkeitstag. An ihm feiert man die Loslösung aus dem Staatenverbund Serbien und Montenegro. Auch Wochen später sieht man noch die Spuren: Überall in der Stadt hängen Fahnen. Nicht einzelne, sondern dutzende, hunderte, vielleicht sogar tausende. Mehr als in den letzten Jahren, sagt uns einer. Mehr Fahnen auch als im... Weiterlesen →

EX-YU Welterbe Teil 2: Bräuche, Feste, Handwerkstechniken

Beitragsbild: Kroatische Lebkuchen (Quelle: Wikipedia, Robert Majetic) Vor einiger Zeit hatten wir die UNESCO-Weltkultur- und -naturerbestätten auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens vorgestellt. Daran anschließend hier nun das von der UNESCO anerkannte immaterielle Welterbe der Ex-jugoslawischen Staaten und am Ende wiederum die entsprechenden Informationen zu Deutschland. Um die Lektüre etwas spannender zu machen, hier zwei... Weiterlesen →

Die „jugoslawische BB“: Schönheit anders als gedacht – Eine Zugfahrt durch drei ehemalige jugoslawische Teilrepubliken

Wir haben in der Vergangenheit schon mehrfach über das Eisenbahnwesen im ehemaligen Jugoslawien berichtet (s.u.). Heute möchten wir auf einen an anderer Stelle erschienenen Bericht zu einem diesbezüglichen Thema hinweisen. In der Sommerausgabe der respektablen Zeitschrift „BahnEpoche- Geschichte, Kultur und Fotografie der klassischen Eisenbahn“ erschien nämlich aus der Feder des Autors dieses Blogs der Beitrag... Weiterlesen →

„Schlacht um Belgrad“: Welche meinen Sie ? – Darüber, wie schwierig die „jugoslawische“ Geschichte ist

Die Geschichte Jugoslawiens in Kurzform kann man kaum erzählen. Das kann man am Beispiel Belgrads deutlich machen, noch genauer: am Beispiel der Schlacht von Belgrad. Belgrad: Zu viele Schlachten Was bei Marathon oder Waterloo einfach ist (dort gab es jeweils nur eine Schlacht), wird bei Belgrad „etwas“ unübersichtlich. Wikipedia, mittlerweilen das Referenzmedium schlechthin,  bietet dazu... Weiterlesen →

EX-YU Welterbe Teil 1: Kultur und Natur

Beitragsbild: Pfahlbauten in Slowenien, Gemälde von August Grosz, Wikimedia Commons, Fotograf  James Steakley Der erste Sonntag im Juni ist in Deutschland Welterbetag. Also ist dies ein guter Tag, sich einmal anzusehen, welches UNESCO-Welterbe im ehemaligen Jugoslawien zu finden ist. Wir haben nachfolgend eine Übersicht darüber zusammengetragen, wobei wir uns der Einfachheit halber der Wikipedia bedient... Weiterlesen →

Eisenbahnknotenpunkt Srnetica, das Atlantis des jugoslawischen Eisenbahnwesens – Trainspotting der etwas anderen Art in Bosnien Teil 3

Eine Warnung vorweg Diese Folge unseres „Trainspotting der etwas anderen Art in Bosnien“ (die bisherigen Folgen über eine "namenlose Schöne im Sommerkleid" finden sie hier und diejenige über Titos ersten Zug hier) beginnt mit einer Warnung, die ebenso aus einer Kindersendung, in der physikalische Experiment gezeigt werden, stammen könnte. Sie lautet: Bitte nicht nachmachen! Der... Weiterlesen →

Ex-YU Recht im Wandel: Eine vorläufige Bestandsaufnahme

Die Länder des ehemaligen Jugoslawiens sind (immer noch) im Umbruch. Zum Weg hin zur Demokratie und in die Europäische Union gehört auch die Transformation  des  Rechts. Diese ist ein langfristiger Prozess, der nicht frei von Irrwegen ist. Deshalb lohnt es, ab und an eine Pause einzulegen, zurückzuschauen und das Erreichte kritisch zu analysieren. Dies war... Weiterlesen →

„E-Tradition“ in Kroatien zum nationalen kulturellen Erbe erklärt

In Kroatien wurde mit Beschluss des Kulturministeriums Nr. 532-04-01-03-02/2-19-2 die E-Tradition zum immateriellen kulturellen Erbe des Landes erklärt. E-Tradition? Soll das die Elektronik-Tradition sein? Ist die nicht ein bißchen jung dafür, um nationales Erbe zu werden? Nein, ist sie nicht! Weil "E" hier für "Esperanto" steht. Ja richtig, die Kunstsprache. Manche mögen lächeln, aber wir... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑