Was haben Tito und Paul McCartney gemeinsam?

Tito und Paul McCartney sind bzw. waren weltbekannt, (erfolg)reich und Frauenschwärme. Und in gewisser Weise war Tito zu seiner Zeit auch ein Popstar.

Was haben Tito und Paul McCartney noch gemeinsam?

Glaubt man Verschwörungstheoretikern, dann haben sie jedoch noch etwas wesentlich Exklusiveres gemeinsam: Nach deren Meinung wurden nämlich beide durch ein Double ausgetauscht!

Toter Beatle „zum Leben erweckt“?

Bei Paul McCartney soll das 1968 nach einem tödlichen Verkehrsunfall erfolgt sein, da  man den Fans den Verlust eines Beatles und dem Unternehmen „Beatles“ denjenigen künftiger Einkünfte nicht zumuten wollte. Deshalb habe man seinen Tod verschwiegen und ein Doppelgänger seine Rolle habbe übernommen. (Für hartgesottenen Beatles-Fans habe man dazu einige „eindeutige“ Botschaften auf diversen Platten-Covers und in verschiedenen Liedern versteckt.)

Unzuverlässigen Genossen liquidiert und ersetzt?

Bei Tito verhält sich die Sache noch etwas komplizierter.

Josip_Broz_Tito_in_prison_1928
Auf jeden Fall noch das Original: Tito bei seiner Inhaftierung im Gefängnis Leopoglav 1928 (Bildquelle: Wikipedia)

Josip Broz soll nämlich – wohl weil das „Original“ nicht genug Gewähr für eine Politik im Sinne der Sowjetunion bot – schon  1937 bei einem Moskau-Aufenthalt gegen einen russischen Spion ausgetauscht worden sein.

Als einer der „Beweise“ gilt sein etwas ungewöhnlicher Akzent, den sogar der CIA analysierte, um ebenfalls zu dem Ergebnis zu kommen, Tito sei kein Jugoslawe gewesen. (Andere verweisen jedoch darauf, dass Titos Sprachweise für seine ländliche Heimatgegend durchaus normal war.)

Wenn die Doppelgänger-These stimmen würde, dann wäre im Falle Tito einiges aus dem Ruder gelaufen, da Tito (bzw. sein Doppelgänger?) 1948 ja den Bruch mit der Sowjetunion herbeiführte. Wäre er ein russischer Spion gewesen, dann hätte er sich also verselbständigt und wäre zur „unguided missile“ geworden.

„Ersatzleute“ mindestens so erfolgreich wie Originale

Gemeinsam wäre beiden, McCartney und Tito, bzw. ihren „Ersatzleuten“, jedenfalls, dass sie in ihren Rollen ziemlich erfolgreich geworden wären und das Original übertrafen hätten.

330px-Paul_McCartney_black_and_white_2010
Möglicherweise nur eine Fälschung, mehr als 30 Jahre nach dem Tod des Originals: Paul McCartney (?) live in Barton, England 13. Juni, 2010; Quelle. Wikipedia, Autor: Oli Gill

Tito 2 führte erfolgreich den Partisanenkampf gegen die Besatzer und dann glückte ihm, was vermutlich noch schwieriger war, die Loslösung Jugoslawiens vom sowjetischen Einfluss, ohne dass es deswegen zu einem militärischen Konflikt kam. Und Paul 2 (unter Anhängern diesbezüglicher Verschwörungstheorien auch „Faul“ genannt) schreib nach dem Tod des Originals mit „Hey Jude“ die erfolgreichste Single der Beatles.

Wer braucht da noch Originale?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: