Lady Fender, Balkan-Edition

Viele glauben zu wissen, wie die Verhältnisse zwischen Mann und Frau auf dem Balkan sind: Der Mann ist der Macho, der vorgibt, wo es lang geht – und die Frau gehorcht.

Wer einmal Gelegenheit hatte, auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens Paare zuhause zu beobachten (oder sogar mit einer Frau aus dieser Gegend verheiratet ist), wird wissen, dass es anders ist: Mancher Mann, der eben noch im „kafic“ das große Wort geführt hat, wird zu Hause zum Papiertiger. Von wegen“ starker Mann“ und „schwache Frau“!

Man muss aber nicht in fremde Wohnungen, um starke ex-jugoslawische Frauen zu sehen. Man muss noch nicht einmal verreisen. Ab und an kann man nämlich auch in Deutschland bei öffentlichen Veranstaltungen solchen Frauen begegnen.

Ein Beispiel hierfür sind Auftritte der serbischen Bluesrock-, Funk- und Jazzgitarristen Ana Popović. Wir haben im November 2018 in Bonn einen davon besucht.

Die Lady rockt irgendwo zwischen Hendrix und Gallagher, und hält sich eine fünfköpfige männliche Band, deren teilweise beeindruckend muskulöse Mitglieder der Chefin klaglos unterordnen und songtauglich zuarbeiten.

Und dann bringt Popović auch schon einmal ein Dreifach-Album heraus, das sie mit drei verschiedenen Bands und Produzenten in drei verschieden Stilen (Jazz, Blues, Funk) aufgenommen hat. Nicht eben verkaufstauglich, aber gerade deshalb ein Zeichen für Selbstbewußtsein.

Uns hat das Konzert übrigen trotz allem nicht vom Hocker gehauen. Das liegt vielleicht daran, dass wir zwar ab und an ein dezentes Saxophon („A saxophone some place far off played“) mögen, aber nicht zuviel Blechgeblase.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: