Manchmal lohnt es sich, früh aufzustehen.

So auch hier, in Glamoč, Bosnien und Herzegowina, einer Stadt in einem Kanton, der drei bis vier Namen hat, weil Politiker lieber lange diskutieren, als einen gemeinsamen Nenner zu finden.

Das ist aus vielen Gründen schade. Auch weil die vielen Herren und wenigen Damen (die allerdings auch nicht anders drauf sind) Politiker dann solche Bilder wie den Tagesanbruch bei der alten Festung nicht sehen, der irgendwie auch für die Schönheit selbst kleiner Veränderungen steht: