„Kußflächen“ als Anregung für den öffentlichen Raum

Belgrad hat schon seit Jahrzehnten Ampeln, die die Sekunden bis zum nächsten Umschalten anzeigen. Das ist sehr praktisch und ist deshalb nachahmenswert.

Das gilt auch für diese Beschriftung, die man dort auf den Gehsteigen findet: „Platz zum Küssen“ (Mesto za ljubljenje) steht dort als freundliche Erinnerung an die schönen Seiten des Lebens.

Natürlich darf man in der serbischen Hauptstadt auch an anderen Stellen küssen.

Wenn man in Deutschland solche „Kußflächen“ einrichten würde,  würden das sicher nicht alle so sehen. Manche würden wohl darauf bestehen, dass dann das Küssen  nur in den gekennzeichneten Flächen (so wie das Rauchen am Bahnsteig) zulässig ist.

Deshalb ist es vielleicht doch besser, dass es solche Kußflächen nicht auch bei uns im durchnormierten Deutschland gibt

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: