„Wirtshaus im Widerstand“ abgerissen und im Zentrum von Protesten

IMG_1078
Hier standen bis vor kurzem Lokale

Wir hatten vor einiger Zeit vom Wirtshaus im Widerstand berichtet. Bereits damals waren wir nicht allzu optimistisch, dass man noch lange im Belgrader Stadtteil Sava Mala leckere Würste in bodenständiger Atmosphäre genießen können würde, nachdem die umliegenden Lokale und auch das dortige Biotop der Belgrader Alternativkunstszene bereits abgerissen worden war.

Die die Schnelligkeit und vor allem die Art und Weise, mit der „Savski Ekspres“, das letzte dort verbliebene Wirtshaus, „von den Schienen gestoßen“ wurde, haben dann doch überrascht

In der Nacht vom 24. auf den 25. April (nebenbei bemerkt: die Nacht nach der Wahl in Serbien!) weit nach Mitternacht, fuhren vor den verbliebenen Gebäude unangemeldet Bagger und sonstiges Abrissgerät vor. Bedient und begleitet wurden sie von dreißig martialisch aussehenden Männern mit Gesichtsmasken – in der Landessprache „fantomi“ vor.

Als diese „Phantome“ fertig waren, stand kein Stein mehr auf dem anderen. Presseberichten zufolge ließ die Polizei dieses Abrisskommando gewähren und reagierte nicht auf Anrufe besorgter Bürger.

Ein handfester politischer Skandal, in dem sich auch der serbische Premier Vučić zu Wort meldete, war die Folge. Proteste von tausenden von Bürgern folgten.

Starker Tobak? Eine Geschichte aus 1001 Nacht? Nein, so sieht mitunter die Wirklichkeit zumindest in einigen der Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens aus.

Infos auch auf Englisch

Nachvollziehen lasssen sich die Ereignisse auch anhand von Presseberichten in  englischer Sprache.

Wer die Hintermänner dieser Nacht-und-Nebelaktion sind, ist umstritten.

Nachhaltigkeit auf der Fahne/Ente als Protestsymbol

Die Projektgesellschaft, die das Bauvorhaben vorantreibt wirbt übrigens wenige Meter vom Ort der Ereignisse entfernt mit Fahnen vor ihrem Infomationszentrum mit dem Slogan „Nachhaltigkeit“ (Održivost).:

IMG_1101
„Nachhaltigkeit“ steht auf den Fahnen und „Einkaufszentrum“

Symbol der Demonstranten ist eine gelbe Plastikente.

IMG_1148.JPG
Die Ente – Nein zu „Belgrade Waterfront“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: